Berichte zu den Veranstaltungen und Exkursionen

4. Apfelfest - ein voller Erfolg

 

 

 

 

03.10.2019

 

 

 

Trotz des noch am Morgen anhaltenden Regen freuten sich Veranstalter und Organisatoren die NABU-Gruppe Geilenkirchen / Übach-Palenberg.e.V., das Städt. Mehrgenerationenhaus & FUNtasie e.V., dass sich im Laufe des Tages doch weit über  400 Besucher/innen bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen den Weg zum Abenteuerspielplatz "Am Bucksberg" in Übach-Palenberg fanden.

 

 

Das Apfelfest stand in diesem Jahr unter dem Motto: "Die besondere Bedeutung der Streuobstwiesen in unserer Region".

 

 

Im Vorfeld wurde schon fleißig auf das Apfelfest hingearbeitet. Die ProMultis Kindergärten  Auenland Marienberg, St. Dionysius Frelenberg und der AWO Kindergarten Übach pflückten auf der NABU Streuobstwiese Stegh und auf der Streuobstwiese "Am Bucksberg" mit Eifer die Äpfel. Im Anschluss wurden dann in den jeweiligen Kindergärten die Äpfel zum  köstlichen Tropfen verarbeitet. Mit Eltern und Kindern der Abenteuerspielplatzgruppe des Städt. Jugendzentrums und der NABU-Gruppe wurden dann emsig die restlichen Äpfel gepflückt, die dann beim Apfelfest gepresst werden sollten. Stolze 1.204 kg kamen bei den Pflückaktionen zusammen.

 

 

Mit dem Pressen der Äpfel fingen die Mitglieder des NABU GK / ÜP e.V. beim Apfelfest schon um 10:00 Uhr an, um diese zu verarbeiten. In 3 und 5l Bags abgefüllt hält sich diese Köstlichkeit 1 Jahr, bei Anbruch noch bis zu 3 Monaten.

 

Um 13:00 Uhr begann dann offiziell das 4. Apfelfest. Den Besuchern wurde viel zum Thema Obst und Streuobstwiese geboten. Kinder konnten Herrn Gerads an der Saftpresse ablösen und so mit eigener Muskelkraft Apfelsaft pressen. Denn selbstgepresster Apfelsaft schmeckt ja bekanntermaßen am besten.

 

Gleich nebenan informiert die NABU-Gruppe über Naturschutz und Artenvielfalt und diverse Möglichkeiten im Kleinen dazu beizutragen. Nisthilfen und Fledermauskästen konnte man auch erwerben. Eine Vielzahl von Anregungen konnten die Besucher auf dem gesamten Abenteuerspielplatz hierüber begutachten. Die natürlichen „Rasenmäher“ - die Schafe von NABU-Mitglied Aldo Schiffer - waren die Lieblinge der Kinder. Bei den vielen erhaltenen Streicheleinheiten füllten sich die beiden richtig wohl.

 

Weiter ging es zu den verschiedenen alten Apfelsorten bzw. Obstbäumen, die als Hoch- oder Halbstamm, Spalier oder Säulenobst angeboten wurden. Eine Beratung hierüber welcher Baum in welchen Garten oder gar nur auf dem Balkon passen könnte, erfolgte von Helmut Herten vom Obst- und Gartenbauverein Baesweiler.

 

Alles rund um die Bienen, Bestäubung und Honigproduktion konnte man bei den befreundeten Imkern H. Gerhards aus Baesweiler und G. Kalinka aus Herzogenrath erfahren. Selbstverständlich konnte man den leckeren Honig auch probieren und erwerben.

 

Die erhaltenen Infos konnten nun gemütlich in der Cafeteria verarbeitet werden. Denn hier sorgte das Team des Städt. Mehrgenerationenhauses mit seiner Mannschaft für das leibliche Wohl. Angeboten wurde neben Apfelpfannkuchen, Apfelkuchen und anderen Kuchensorten, Kaffee und verschiedene kalte Getränke. Natürlich durfte der frisch gepresste Apfelsaft aus biologischem Anbau nicht fehlen. Die Kinder erprobten derweil auf dem Niedrigseilgarten der Einrichtung und des FUNtasie e.V. ihre Kletterkünste.

 

 

Genug geklettert, konnten sie im Sandkasten mit Bagger und Laster spielen oder sich bei den Kindergärten mit Schokoäpfeln stärken oder in Ruhe etwas basteln. Stolz ging es dann mit ihren Schätzen zu Falkner Lührmann, der jedem Kind eine Greifvogel-Feder schenkte. Ob Groß oder Klein erfuhren sie vom Falkner alles über die beiden Tierarten. Hund Marie hielt stets ein wachsames Auge auf das Geschehen.

 

Um 17:00 Uhr endete das Apfelfest mit vielen zufriedenen Besuchern und Veranstaltern.

 

 

DIe NABU-Gruppe Geilenkirchen / Übach-Palenberg e.V., der FUNtasie e.V. und das Städt. Mehrgenerationenhaus möchten sich an dieser Stelle bei Allen bedanken, die zum Gelingen des Apfelfestes beigetragen haben.

 

Den größten Dank hier gilt den Kindern und deren Betreuer vom ProMultis-Kindergarten Auenland Marienberg, dem ProMultis Kindergarten St. Dionysius Frelenberg, dem AWO-Kindergarten Übach und der Eltern-Kind Gruppe vom Abenteuerspielplatz.

 

 

 

 

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr